wortparade-logo_01.pngwortparade-logo_04.pngwortparade-logo_07.png
wp-logo.jpg

Fritz-Blank-Str.73 · 33334 Gütersloh  -   Telefon 05241-2334424  -  bluhm@wortparade.de  -  https://wortparade.de

3 Dinge, die SEO braucht: Kompetenz, Kontrolle und Zeit

Die drei Faktoren für gutes Ranking

Wenn es um SEO geht, möchten alle Kunden dasselbe: ihre neue Webseite auf den ersten Plätzen der Suchergebnisse sehen. In unserer langen Zusammenarbeit haben Peter Berwanger von WREB.DEsign und ich drei Faktoren herausgearbeitet, die ein sehr gutes Ranking ermöglichen: Kompetenz, Kontrolle und Zeit.Kompetenz erklärt sich von selbst: Sowohl die Programmierung als auch die Webseitentexte müssen den aktuellen Anforderungen der Suchmaschinen folgen. Welche das unter anderem sind, habe ich in meinen Beiträgen Ranking: Google erneuert Faktoren und Der 5-Minuten-Webseitencheck beschrieben. Programmierer und Texter sollten daher erfahrene, kompetente Fachleute sein, die sich regelmäßig auf dem Laufenden halten.
Ist die neue Seite online, ist eine kontinuierliche Kontrolle erforderlich, die allerdings recht oft vernachlässigt wird. Dabei ist es wichtig, regelmäßig ein Auge darauf zu haben, ob etwas Neues aus Silicon Valley verlangt wird, das eventuell in die bestehende Webseite implementiert werden sollte, um das gute Ranking nicht zu gefährden.
Ein dritter, sehr wichtiger Faktor wird meist komplett übersehen: die Zeit.

Warum ist die Zeit wichtig für ein gutes Ranking?

Gerade haben wir es wieder selbst erfahren: Die neue Seite für unseren Kunden ist vor kurzem online gegangen, die wichtigsten Keywords für den Auftraggeber waren seine Berufsbezeichnung und der Ort, an dem sein Unternehmen sich befindet. Direkt nach der Veröffentlichung rankte die Seite - wenn man nach 'Berufsbezeichnung + Ort' googelte - auf der 4. Seite der Suchergebnisse. Seitdem hat WREB.DEsign regelmäßig die Seite beobachtet, weiter aber vorerst nichts geändert. Und nun, nach knapp drei Monaten, ist die Webseite auf die erste Seite der Suchergebnisse gerutscht – so lange braucht Google nun einmal, um neue Seiten immer wieder zu crawlen, Zugriffszahlen zu analysieren und durch weitere Faktoren das Ranking zu bestimmen.Fazit: Wenn Sie eine neue Webseite online gebracht haben, dürfen Sie nicht erwarten, sofort in der nächsten Woche im Spitzenbereich zu ranken. Allerdings gilt hier auch der Umkehrschluss: Wenn Ihre Seite nach 3-4 Monaten (oder gar länger) immer noch auf den hinteren Plätzen vor sich hin dümpelt, ist es an der Zeit, sich kritisch Programmierung und Texte anzuschauen um zu ermitteln, woran es hapert. Falsche Keywords, unsaubere Programmierung oder unzureichende Texte sind hier die häufigsten Ursachen und können mit ein bisschen Aufwand sehr gut an die aktuellen Anforderungen angepasst werden.Selbstverständlich stehen WREB.DEsign und WortParade Ihnen dabei gern zur Verfügung – ein Anruf genügt.

Neuer Kommentar

Sie müssen JavaScript auf dieser Seite erlauben um Kommentare zu verfassen.

*

**