wortparade-logo-c_01.pngwortparade-logo_04.pngwortparade-logo_07.png
wp-logo.jpg

Fritz-Blank-Str.73 · 33334 Gütersloh  -   Telefon 05241-2334424  -  bluhm@wortparade.de  -  https://wortparade.de

Alles ist Netzwerk

Netzwerken non-stop

Netzwerke haben eine lange TraditionOb wir es wollen oder nicht – wir netzwerken täglich und von morgens bis abends. Denn welches Ziel hat Netzwerken? Präsent zu sein, wahrgenommen zu werden, und dass der eigene Name anderen als erstes einfällt, wenn es um einen Fachmann oder eine Fachfrau für diese Branche geht.Darum wollen wir auch als zuverlässig und kompetent wahrgenommen werden – und dazu gehört ein stimmiges und authentisches Auftreten.Das kleine Problem: wir haben unseren Beruf immer dabei. Wir sind immer der Elektriker, die Inneneinrichterin, der Maler … auf offiziellen Veranstaltungen ebenso wie im Urlaub, bei Freunden, beim Stadtbummel oder beim Sport.Das Bild nach außen vom hilfsbereiten, umsichtigen und zuverlässigen Dienstleister muss stimmen, und zwar nicht nur, wenn wir im Job sind.Wer beim Stadtbummel den Partner zum Packesel und das quengelnde Kind zur Schnecke macht, signalisiert nicht gerade Hilfsbereitschaft und Geduld. Wer mit einem dreckigen Wagen durch die Stadt fährt, der auch von innen einer fahrenden Müllkippe gleicht, weckt Fragen nach Ordnung und Organisation innerhalb seines Unternehmens.Wer Nachbarn gegenüber Ruhezeiten nicht einhält oder nicht mal eine Gartenschere verleiht, wird sicherlich nicht als rücksichtsvoll und kommunikativ erlebt. Und jemand, der zu jeder privaten Verabredung zu spät kommt, gilt logischerweise schnell als unzuverlässig.

Jeder Kontakt ist eine Masche im Netzwerk

Jeder einzelne Kontakt prägt das Bild, das andere von uns als Unternehmer haben. Dazu gehört nicht nur persönlicher Kontakt von Mensch zu Mensch, sondern auch die – von uns oft unbemerkte - Wahrnehmung durch gerade beschriebene Situationen oder auch Erzählungen von anderen Leuten: „Ach, den kenne ich vom Tennis, das ist ein ganz schlechter Verlierer, der flucht wie ein Fischweib!“ - ist das eine vertrauenerweckende Referenz? Oder eher eine Masche im Netzwerk, die uns ganz schnell fallen lässt?

Stolz oder Peinlichkeit?

Halten Sie einfach zwischendurch mal inne und stellen sich vor, jemand würde genau jetzt fragen: „Was machen Sie eigentlich so beruflich?“ … könnten Sie entspannt und stolz Ihre Firma nennen? Oder wäre Ihnen das in diesem Moment oder dieser Situation gerade ein bisschen peinlich ..?Ganz besonders geschieht dieses unsichtbare und unbewusste Netzwerken in den sozialen Medien: Was Sie auf Facebook, Twitter und Co posten, formt für Mitleser ein Bild von Ihnen, nämlich das Bild von dem Menschen hinter dem Unternehmen. Wer hier nur Fotos vom Mittagessen im Café postet, am besten noch mit dem Bierchen daneben, erweckt nicht gerade den Anschein, als würde er hart arbeiten. Ganz zu schweigen von diskriminierenden Witzen oder anderen Geschmacklosigkeiten. Mittlerweile kennt jeder die Geschichten von Angestellten, die aufgrund böser Hasstiraden auf Facebook abgemahnt oder gekündigt wurden, weil der Chef sich ausdrücklich von diesen Aussagen distanziert und bestimmte Gesinnungen nicht in seiner Firma duldet. Und denken Sie immer daran: Das Netz vergisst nichts. Selbst, wenn Sie einen unüberlegten Beitrag nach kurzer Zeit wieder löschen, kann es schon längst sein, dass jemand ein Screenshot, also ein Bildschirmfoto, gemacht hat. So kann Ihr scheinbar gelöscher Kommentar oder Beitrag zu Ihrer Überraschung an anderer Stelle wieder auftauchen.Authentizität ist TrumpfAlles ist Netzwerk, von morgens bis abends: Das kritische Gespräch mit der Lehrerin des Sohnes ebenso, wie das Verhalten gegenüber der Sprechstundenhilfe, wenn Sie auf Ihren Termin warten müssen. Das Trinkgeld für die Garderobenfrau und der Geburtstagsgruß – oder der vergessene Geburtstagsgruß – für Ihre Assistentin. Das unberechtigte Parken auf dem Behindertenparkplatz ganz genau so, wie das Türaufhalten für die Mutter mit Kinderwagen.Als Unternehmer bemühen wir uns, durch Netzwerken unsere Position als zuverlässige, vertrauenswürdige und kompetente Dienstleister zu festigen. Seien wir authentisch.
WortParade Dorothee Bluhm
 Sofort für Sie da ...

*

**