wortparade-logo-c_01.pngwortparade-logo_04.pngwortparade-logo_07.png
wp-logo.jpg

Fritz-Blank-Str.73 · 33334 Gütersloh  -   Telefon 05241-2334424  -  bluhm@wortparade.de  -  https://wortparade.de

Werbegeschenke zu Weihnachten?

https://wortparade.de/sites/default/files/pictures/weihnachten.jpg(c) www.oldskoolman.de Wer regelmäßig einkaufen geht, weiß es schon längst: Es weihnachtet sehr, jedenfalls, wenn man sich nach Stollen und Gebäck richtet. Dieses ist seit Anfang September schon auf den Sonderverkaufsflächen der Läden zu entdecken, hochsommerliche Temperaturen im Oktober hin oder her.Doch gerade als Unternehmer sollten Sie sich der Tatsache stellen, dass in weniger als zwei Monaten Weihnachten ist. Warum? Wegen der Weihnachtsgeschenke für Ihre Kunden. Was zu beachten ist, was Sie falsch machen können und auch eine tolle Idee für etwas Außergewöhnliches finden Sie in diesem Beitrag.Alle Jahre wieder stellt sich die Frage: Was schenke ich meinen Kunden zu Weihnachten? Und dann besorgt die Assistenz doch wieder eine kleine Wein-Auswahl, einen hübschen Präsentkorb oder Nippes und Pippes mit dick gedrucktem Firmennamen drauf. Nett, aber einfallslos. Viele Unternehmen schenken Ihren Kunden zu Weihnachten auch gar nichts, sondern senden eine Karte. Im Prinzip ja in Ordnung, aber leider gibt es oft eine Standardkarte mit Firmenstempel und hastig hingekritzelter Unterschrift anstelle einer persönlichen Ansprache und Widmung.Das ist natürlich verständlich, wenn es einfach sehr viele Kunden sind, denen man Weihnachtswünsche schicken möchte. Trotz alledem sollten Sie sich überlegen, was Ihnen Ihre Kunden wert sind.Und damit meine ich keinen finanziellen Wert, sondern die Tatsache, dass Ihre Kunden Ihr Unternehmen am Leben erhalten. Zusammenarbeit und Aufträge sind das wichtigste für Ihren unternehmerischen Erfolg - kann man da vielleicht doch ein wenig Zeit investieren? Sich wenigstens persönliche Worte überlegen, bevor die Weihnachtskarte in der Großdruckerei erstellt wird? 

Was darf auf keinen Fall bei Ihren Weihnachtsgrüßen für Kunden passieren?

Ganz schlechter Stil: Sie senden einen hübschen Werbebrief, der schon von außen erkennen lässt, dass es sich um Weihnachtsgrüße handelt. Der Kunde öffnet froh den Umschlag - und findet einen kurzen Brief, der lapidar ein frohes Fest wünscht und gleichzeitig auf ein super Angebot hinweist. Sie können wetten, dass dieses "Trojanische Pferd" ganz schnell im Papierkorb landet und Ihr Unternehmen beim Kunden negativ besetzt sein wird. Denn zu Weihnachten sollten Sie Persönliches und Geschäftliches einfach mal trennen. Auch nicht so toll: Geschenke, die Ihr Logo sehr offensichtlich platziert zeigen. Wenn Ihre Kunden das Gefühl haben, zu einer Litfaßsäule degradiert zu werden, hinterlässt das Geschenk einen schalen Geschmack. Geschickter: Wenn Sie Ihr Weihnachtsgeschäft ankurbeln wollen, sollten Sie das einige Wochen vor dem eigentlichen Fest tun. Vorweihnachtliche Rabatte, Aktionen, Nachlässe oder Sonderpreise sind gern gesehen, aber die wirklichen Weihnachtsgrüße an Ihre Kunden sollten nichts mit dem Sortiment, Ihren Leistungen oder Preisen zu tun haben, denn das wirkt billig. Auch landen Sie in der heutigen Zeit, in der die meisten Menschen ihre Termine per Handy verwalten und auch Notizen oft per Sprachnotiz oder Stichworten im Smartphone speichern, mit früher so beliebten Geschenken wie dem 'edlen Schreibtischset', bestehend aus Kugelschreiber und Druckbleistift mit Gravur (natürlich Ihr Logo!) oder dem Taschenkalender keinen wirklichen Treffer mehr. Machen Sie sich im Vorfeld ein paar ehrliche Gedanken, was Ihren Kunden ein Lächeln entlocken könnte und zeitgemäß ist.

Wie finden Sie eine passende Geschenkidee für Ihre Kunden?

Hier kommt es natürlich darauf an, wie viele Kunden Sie haben. Haben Sie eine Handvoll guter und treuer Kunden, können Sie bereits übers Jahr hinweg mal die Ohren spitzen und sich merken, was Ihre Kunden so erzählen. Theaterfans, Wanderbegeisterten, Feinschmeckern oder Ausdauersportlern können Sie so ganz gezielt eine Freude machen.Allerdings ist das natürlich viel zu aufwändig, wenn Sie einen großen Kundenstamm haben und Sie Ihre Kunden gar nicht alle richtig kennen. Hier bietet das Internet viele Ideen für individuelle Weihnachtskarten oder kleine bis große Geschenkartikel - lassen Sie Geschmack und Budget entscheiden.Um aus der Masse der Weihnachtswünsche herauszustechen, probieren Sie doch einmal Folgendes: Lassen Sie Ihre Post nicht innerhalb der 14 Tage vor Weihnachten eintrudeln, denn dann kommen alle Grüße geballt. Wie wäre es, wenn Sie schon Ende November auf sich aufmerksam machen - mit einem kleinen Adventskalender?Hier gibt es mittlerweile verschiedenste Angebote, vom Papierkalender mit Sprüchen über Süßigkeitenkalender in allen Formen bis hin zu Teekalendern, an dem jeden Tag ein anderer Teebeutel darauf wartet, ausprobiert zu werden. So sorgen Sie auf schlaue Art dafür, dass Ihre Kunden 24 Tage lang an Sie und Ihr Unternehmen denken.Sie sehen: Um aus der Masse und der Weihnachtskartenflut herauszustechen, müssen Sie ein wenig Zeit, Geld und Herz investieren. Aber wenn Sie Ihren Kunden zeigen wollen, dass Sie sie schätzen, ist das eine Investition in vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Zum Schluss noch mein Tipp:

Eine schöne Idee ist es auch, einfach eine Geldsumme zu spenden und die Kunden in einer Karte darüber zu informieren, welchen Weg man statt Geschenken eingeschlagen hat. Ganz besonders toll finde ich hier die Organisation Oxfam, die auf sehr clevere Art Menschen in Entwicklungsländern hilft. Und zwar durch Hilfe zur Selbsthilfe, denn hier werden statt Geldern konkrete Hilfsmittel weitergeleitet: Ziegen, Saatgut, Trinkwasser, Schulgebühren ... eine tolle Idee, die ich für sehr unterstützenswert halte. Und die sich nicht nur für Geschäftskunden eignet, sondern vielleicht auch die Geschenkeflut innerhalb der Familie etwas eindämmen kann.Vielleicht konnte ich Sie ein wenig inspirieren, die jährliche Frage "Was schenken wir zu Weihnachten?" einmal von einer anderen Warte aus zu sehen - das würde mich freuen.
WortParade Dorothee Bluhm
 Sofort für Sie da ...

*

**